Das Demenz-Servicezentrum Region Südwestfalen

Logo Caritasverband Siegen-Wittgenstein
CV Siegen-Wittgenstein e.V.

Das Demenz-Servicezentrum Region Südwestfalen ist seit dem 01.05.2007 am Start. Es ist in Trägerschaft des Caritasverbandes Siegen-Wittgenstein e.V. Seit vielen Jahren stellt das Thema Demenz im Caritasverband Siegen-Wittgenstein einen Schwerpunkt dar. Das Demenz-Servicezentrum befindet sich im alten Klostergebäude der Eremitage, Wilnsdorf. Das Demenz-Servicezentrum Region Südwestfalen ist zuständig für die Kreise Siegen-Wittgenstein, Olpe und den Hochsauerlandkreis.

Fachtagung Selbstbestimmt Leben und Wohnen mit Demenz

Fachtagung

29.06.2017 in Siegen

Selbstbestimmt Leben und Wohnen mit Demenz

Eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe zukunftsfest gestalten

 

Die meisten Menschen möchten auch im Alter in ihrem gewohnten Wohnumfeld leben und wohnen. Wie kann es gelingen, Menschen mit kognitiven Einschränkungen eine Vielfalt von Wohn- und Versorgungskonzepten im Quartier zu ermöglichen? Welchen Auftrag haben die Kommunen?  Was kann die Wohnungswirtschaft dazu beitragen? Ist das Modell der sorgenden Gesellschaft die Lösung, in der Nachbarschaften, bürgerschaftlich Engagierte und die Familien mit kommunaler Unterstützung soziale Verantwortung übernehmen? Diesen und anderen spannenden Fragen geht die Fachtagung am 29.06.2017 in der Siegerlandhalle in Siegen nach. Das Demenz-Servicezentrum Region Südwestfalen im Caritasverband Siegen-Wittgenstein e.V. und der Kreis Siegen-Wittgenstein unter Schirmherrschaft des Landrats laden Sie ein, sich diesen Termin freizuhalten und nach Siegen zu kommen.

Herr Professor Dr. Reimer Gronemeyer (Aktion Demenz e.V.) konnte als Referent gewonnen werden. Er wird die zukünftigen Herausforderungen skizzieren und aufzeigen, welche Aufgaben auf die Gesamtgesellschaft bei der Umsetzung zukunftsweisender Wohn- und Versorgungskonzepte zukommen. In vier Foren werden danach konkrete Beispiele vorgestellt und mit Experten u.a. aus dem Land NRW und der Region diskutiert. Folgende Themen werden bearbeitet:

  • Leben und Wohnen in der Zukunft – der Auftrag der Kommunen
  • Allein leben mit kognitiven Einschränkungen im Quartier
  • Ambulant betreute Wohngemeinschaften als Alternative Wohnform für Menschen mit kognitiven Einschränkungen
  • Zukünftige Anforderungen an stationäre Einrichtungen als Lebensraum für Menschen mit kognitiven Einschränkungen .

Die Teilnehmergebühr beträgt 30 Euro (für Schüler, Studenten, Azubis 15 Euro) incl. Imbiss und Tagungsgetränke, zu zahlen am Veranstaltungstag.

Das Programm und weitere Informationen zur Fachtagung finden Sie hier: