Das Demenz-Servicezentrum Region Südwestfalen ist für den Kreis Siegen-Wittgenstein, den Kreis Olpe und den Hochsauerlandkreis mit insgesamt ca. 689.000 Einwohnern (Stand 31.12.2010) zuständig.

Der Kreis Siegen-Wittgenstein mit seinen sieben Städten und vier Gemeinden liegt im Dreiländereck und grenzt an die Bundesländer Hessen und Rheinland Pfalz. Die Region ist ländlich geprägt mit langen Anfahrtswegen und wenig ausgebauten ÖPNV-Strukturen.

Der Kreis Olpe ist der mit 138.000 Einwohnern (Stand 31.12.2010) kleinste Kreis (nach der Einwohnerzahl) in NRW. Er besteht aus vier Städten und drei Gemeinden. Der Kreis Olpe ist der südliche Teil der Tourismusregion Sauerland. Die Mittelgebirgslandschaft mit waldreichen Naturparks und Talsperren prägt die Region.

Der Hochsauerlandkreis (HSK) ist mit zwölf Städten und Gemeinden flächenmäßig der größte Kreis von NRW. 1975 wurde aus den Kreisen Arnsberg, Brilon und Meschede der HSK gebildet. Diese kommunale Neugliederung prägt den HSK bis heute. Die ungewöhnliche Flächenausdehnung (von West nach Ost beträgt die Entfernung 80 Km und von Nord nach Süd 60 Km) hat dazu geführt, dass es außer in der Kreisstadt Meschede auch in Arnsberg und Brilon ein Kreishaus gibt. Der HSK ist nur mittelmäßig dicht besiedet. 56% der Gebietsfläche sind Naturparks, die sich durch Waldreichtum, Seenlandschaften und Flusstäler auszeichnen.

Die Anzahl demenziell erkrankter Menschen für die drei Kreise kann wie folgt geschätzt werden (Berechnung nach Horst Bickel, Zahlenmaterial Landesdatenbank NRW):

Prävalenz im Einzugsgebiet DSZ-RSW