Flyer des Demenz-Servicezentrums Region Südwestfalen

Den Flyer des Demenz-Servicezentrums Südwestfalen können Sie hier herunterladen.

Kulturkalender Freudenberg 2018

Den Kulturkalender Freudenberg 2018 für Menschen mit und ohne kognitive Einschränkunen können Sie hier herunterladen.

Demenzwegweiser Im Hochsauerlandkreis

Die Broschüre DemenzWegweiser - Informationen für Menschen mit Demenz für die Region Bestwig, Eslohe, Meschede, Schmallenberg finden Sie hier

Demenzwegweiser im Hochsauerlandkreis

Die Broschüre UNTERSTÜTZUNG IM ALTER - Wo finde ich was? für die Stadt Arnsberg finden Sie hier

Demenzwegweiser Im Hochsauerlandkreis

Die Broschüre DIAGNOSE DEMENZ - Wo finde ich was? für die Region Brilon, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Olsberg, Schmallenberg, Winterberg finden Sie hier

Tagungsdokumentation: "GRENZGÄNGE(R) - Leben mit Frontotemporaler Demenz

Vier Demenz-Servicezentren der Landesinitiative Demenz-Service in NRW und die Koordinierungsstelle haben zu einer interdisziplinären Fachtagung GRENZGÄNGE(R) – Leben mit Frontotemporaler Demenz am 25.09.2017 in das Kongresszentrum Bad Sassendorf eingeladen.

Bei dieser hochkarätigen Fachtagung wurde aktuelles medizinisches Wissen, Erfahrungen von Angehörigen und Möglichkeiten nicht-medikamentöser Therapien zusammengetragen.

Die Tagungsdokumentation der Fachtagung GRENZGÄNE(R) - Leben mit Frontotemporaler Demenz finden Sie hier

Fachtagung Selbstbestimmt Leben und Wohnen mit Demenz

Impulsreferat Beatrix Lenzen - Leben mit Demenz im altengerechten Quartier

Impulsreferat Anne Dellgrün - Ambulante Wohngemeinschaften

Impulsreferat Detlef Rüsing - Wohnen im Alter

Tagungsdokumentation: Sterben Menschen mit Demenz anders? Begleitung am Lebensende

Sterben Menschen mit Demenz anders? Mit dieser Frage beschäftigten sich knapp dreihundert Teilnehmer bei der Fachtagung am 12. November 2014 in Siegen. Die Tagungsdokumetation ist jetzt online.

Mehr erfahren Sie hier.

Pflegeüberleitunsbogen im Kreis Siegen-Wittgenstein

Ausgehend von der kommunalen Pflegekonferenz wurde von der "AG Überleitung" ein einheitlicher Überleitungsbogen für den gesamten Kreis Siegen-Wittgenstein entwickelt. Der Überleitungsbogen ist sowohl für den Krankehaussektor als auch für die ambulanten, teilstationären und stationären Pflege konzipiert worden. Aspekte, die für die Überleitung von Menschen mit Demenz von Bedeutung sind, wurden in dem Bogen berücksichtigt.

Der Bogen wurde im Jahr 2017 neu überarbeitet und dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff angepasst.

Den für den Kreis Siegen-Wittgenstein einheitlichen Pflegeüberleitungsbogen können Sie herunterladen:

als PDF-Version

als beschreibbare Word-Datei

Für pflegende Angehörige finden Sie hier eine Anleitung zum Ausfüllen des Pflegeüberleitungsbogens

Für professionell Pflegende und an der Überleitung beteiligte Personengruppen finden Sie hier Erläuterungen zum Pflegeüberleitungsbogen (Schulungsleitlinie).

Menschen mit Demenz im Krankenhaus

Hier finden Sie den Flyer "Menschen mit Demenz im Krankenhaus - Informationen und TIpps für Angehörige.

Informationen zum Rooming-in für Angehörige finden Sie hier.

Das Merkbaltt für Klinikpersonal "Kommunikation" können Sie hier herunterladen.

Das Merkbaltt für Klinikpersonal "Umgang mit Menschen mit Demenz" können Sie hier herunterladen.

Das Merkbaltt für Klinikpersonal "Häufige Anzeichen für eine Demenzerkrankung" können Sie hier herunterladen.

Den für den Kreis Siegen-Wittgenstein einheitlichen Pflegeüberleitungsbogen können Sie hier herunterladen.

Praxisbögen "Tipps für die Praxis" für Mitarbeiter*innen in den Krankanhäusern finden Sie hier:

  1. Menschen mit Demenz im Krankenhaus
  2. Anzeichen und hilfreiche Rahmenbedingungen
  3. Kommunikation allgemein
  4. Menschen mit Demenz in der Funktionsabteilung
  5. Weglaufen, Hinlaufen und Verirren bei Patienten mit Demenz
  6. Delir beim älteren Menschen erkennen und handeln
  7. Fixierungen vermeiden
  8. Rooming-in
  9. Tag- und Nachtumkehr

Arbeitsgruppe "Geistige Behinderung und Demenz"

Demenzdiagnostik bei Menschen mit geistiger Behinderung - Werkstattgespräch am 11.10.2017 im Kreishaus in Olpe

Der Impulsvortrag von Marion Schubert und Sabrina Boos von der Lebenshilfe Wohnen NRW gGmbH aus Dortmund zum Thema Demenzdiagnostik bei Menschen mit geistiger Behinderung sowie das Fotoprotokoll der Veranstaltung stehen als Download zur Verfügung.

Wohnanpassung bei Menschen mit geistiger Behinderung und Demenz - Werkstattgespräch am 21.11.2017 im Kreishaus in Olpe

Der Impulsvortrag von Frau Susanne Tyll, Beratung-Fortbildung-Projektentwicklung aus Krefeld zum Thema Wohnanpassung sowie das Fotoprotokoll zu dieser Veranstaltung stehen als Download zur Verfügung.

Kommunikation und Umgang bei Menschen mit geistiger Behinderung und Demenz - Werkstattgespräch am 26.06.2018 im Kreishaus Olpe

Der Impulsvortrag wurde von Frau Claudia Drastik-Schäfer, Alteraktiv Schmallenberg gehalten. Den Vortrag erhalten unter folgender Adresse: www.alteraktiv.de

Im weiteren Verlauf wurde zur praktischen Übung ein Fallbeispiel bearbeitet.

Die Arbeitsgruppe hat eine Literaturliste zu den Themen der Werkstattgespräche erstellt.

Formular "Vermisstenmeldung von Menschen mit Demenz" der Kreispolizeibehörde Olpe

Die Polizei des Kreises Olpe hat in Zusammenarbeit mit dem regionalen "Netzwerk Demenz Olpe Drolshagen und Wenden" einen Bogen entworfen, der zur Datenübermittlung bei vermissten Menschen mit Demenz dienen soll. Dieser Bogen kann beispielsweise von Pflegeeinrichtungen oder Angehörigen verwendet werden, um eine vermisste Person mit Demenz zu melden.

Diesen Bogen können Sie hier herunterladen.